Kobo Touch Test

Kobo Touch Test

Kobo Touch

Ein schneller Kobo Touch Test…

Display und Hardware
Ausgestattet mit einem e Ink Pearl-Display werden Buchinhalte kontrastreich ausgegeben. Das schont die Augen ist dadruch angenehm zu lesen. 16 Graustufen werden in einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln verarbeitet. Der Touchscreen lässt sich gut bedienen. Ein Micro-USB-Anschluss und ein integrierter WLAN-Adapter gehören mit zur Ausstattung des Kobo Touch eReaders. Leider gibt es keine Möglichkeit Multimedia-Inhalte wiederzugeben.
Wertung: 4 Stars (4 / 5)

Akku und Leistung
Wie bei den meisten eBookreader wird das Grät von Kobo über den USB-Anschluss geladen. Über einen PC oder mit passenden Adapter über die Steckdose. Bei voller Ladung kann man mit dem Gerät bis zu 100 Stunden lesen, wobei die Ladezeit drei bis vier Stunden dauern kann. Der 800 Mhz Prozessor sorgt dafür, dass das Umblättern schnell dargestellt wird.
Wertung: 4 Stars (4 / 5)

Inhalte und Formate
Zwei Gigabyte interner Speicher können mit einer MicroSD-Karte problemlos erweitert werden. Der eBookreader kann viele Formate darstellen: Neben EPUB sogar das Kindle-Format MOBI, sowie PDF, TXT, HTML und RTF. Bilder in den gängigsten Fromaten wie zum Beispiel JPG und PNG werden ebenfalls dargestellt. MP3s haben auf diesem Gerät jedoch keine Chance.
Wertung: 4 Stars (4 / 5)

Fazit
Kobo Touch Test zeigt: Ein sehr guter eBookreader der sehr leicht ist und jede Menge eBook-Formate wiedergeben kann. Das 6 Zoll Touchscreen und die WLAN-Unterstützung bieten alles, was man von einem reinen eBookreader erwartet. Auf die Wiedergabe von Multimedia-Inhalten muss man allerdings verzichten
Wertung: 4 Stars (4 / 5)

Zur Detail-Seite