Kaufkriterien

KaufkriterienHat man sich zu dem Kauf eines eBook-Readers entschieden, sollte man genau darüber nachdenken, welche Ansprüche man an das Gerät hat. Da sich bei diesen Geräten nicht um Tablet-PCs handelt, gibt es hier andere Kriterien zu beachten

 

Displaygröße

Möchte man seinen Reader ausschließlich zur Anzeigen von reinem Text benutzen (quasi wirklich als Buch-Ersatz), reicht den meisten ein fünf bis sechs Zoll Display völlig aus. Bei den Geräten, die Zeichnungen oder Formate aktueller Tageszeitungen darstellen können / sollen, greift man besser zu einen acht oder zehn Zoll Display.

Spiegelfreies Display

Aktuelle Geräte sind meistens völlig spiegelungsfrei. Selbst bei Sonnenlicht oder anderen Lichtquellen treten kaum Reflexionen auf.

Akkulaufzeit

Bei der Wahl eines eBook-Readers kann man die Akkulaufzeit als Kriterium schon fast außer acht lassen, da die meisten Geräte mehrer tausend Seitenwechsel zulassen, da bei diesen Geräten (anders als bei Tablet-PCs) keine Energie für die Hintergundbeleuchtung benötigt wird.

Gewicht

Wird das Gerät oft unterwegs, z.B. auf dem Weg zur Arbeit, genutzt werden, sollte man auf darauf achten, dass es nicht zu schwer in der Hand liegt. Als Bettlektüre oder zu Hasue auf der Couch, kann man das Gewicht eher vernachlässigen.

Speicher

Jedes Gerät ist in der Lage auf dem internen Speicher hunderte Bücher zu speichern. Das sollte selbst für den längsten Urlaub genügen. Dennoch bieten einige Geräte Steckplätze für Speicherkarten an.

Unterstützte Dateiformate

PDF ist systemübergreifend ein gängiges Dateiformat und sollte so auf den passenden eBook-Reader lesbar sein, da man auf dem Heim-PC sämtliche Dokumente in dieses Format umwandeln kann.Weitere Formate wie HTML, DOC, TXT und PDB sind darüber hinaus sehr nützlich. Die Zukunft wird aber wohl vom EPUB-Format bestimmt werden.